MINIMAL AND FRIENDS

ES GIBT VIELE MÖGLICHKEITEN, NUTZEN WIR SIE!

Wir haben die Vision leistbaren Wohnens durch kooperatives Zusammenleben in einem Haus. Umgesetzt soll das durch kleine individuelle Wohn(f)einheiten werden, die durch einzeln anmietbare und gemeinschaftlich nutzbare Flächen ergänzt werden. So soll in Summe mehr und leistbareres Wohnen entstehen. Nutzen statt besitzen!

Die Kooperative MINIMAL AND FRIENDS bewirbt sich mit diesem Konzept beim aktuellen Baugruppenverfahren in der Seestadt Aspern um einen Bauplatz. Enstehen soll ein Haus mit etwa 50 Wohnungen. Neben Interessierten an dieser neuen Wohnform suchen wir auch Nutzer für ein kooperativ betriebenes Fitnesscenter im Erdgeschoss, die Fit-Coop. Anfang 2020 soll das Haus bezogen werden.

Gut durchdachte minimale Wohnungen bieten als Kernmodul, was täglich zum Leben gebraucht wird: Ein angenehmer Raum mit Ausblick, kleiner Küche, Bad, Schlafzone und einer schalldichten Tür. Alles zusammen MINIMAL nicht größer als 25 m² und damit leistbar. Diese Grundmodule sind nach Bedarf mit einem weiteren kombinier- oder um ein Zimmer ergänzbar. So stehen drei Größen 25, 35 und 50 m² zur Auswahl.

Für den Extra-Bedarf gibt es PLUS-Räume für individuell nutzbare Angebote als privaten Arbeits- und Praxisraum oder Atelier, Rückzugsraum oder Gästeapartment. Sie können tageweise, monatsweise oder auch länger dazu gemietet werden.

Gemeinsam nutzbare Räume, FRIENDS genannt, sind der Platz für Hausgemeinschaft und Nachbarschaft. Sie ergänzen das Angebot um Salon, Spielzone, Hausküche, Arbeitsplatz mit Desksharing oder Fitnessraum. Zur allgemeinen Benützung stehen Garten oder Terrasse zum Sonne tanken zur Verfügung. Zudem gibt es viele Serviceräume rund um das Wohnen wie einen Waschsalon, Werkbank, Lager für Lebensmittel, Freitzeitausrüstung, die Wintersachen im Sommer oder eine Garage für Bike- und Carsharing.

Modul A

25m² (Beispielgrundriss)

Modul B

35m² (Beispielgrundriss)

Modul C

50m² (Beispielgrundriss)

FIT-COOP

Wir haben die Vision einer Fit-Coop als selbstverwaltetes Community-Fitnesscenter. Interessierten bietet es die Möglichkeit, sich praktisch umsonst fit zu halten und dabei sogar Geld zu verdienen. Es soll das erste selbstverwaltete Fitnessstudio Wiens werden. Finanziert werden soll es durch ein Pre-Funding-Modell, den ersten Baustein dazu findest Du in der Anmeldung auf dieser Website. Den Menschen in der Seestadt soll es das trendigste Fitness-Studio der ganzen Donaustadt bieten.

KOSTEN

WAS MACHT MINIMAL AND FRIENDS LEISTBAR?
Die individuellen Wohnungen in unserem Haus sind auf das Minimum reduziert. Was nicht unmittelbar benötigt wird, ist ausgelagert oder geteilt. Das minimiert die Wohnkosten der Einzelnen. Als Kooperative sind wir in einem Verein organisiert, der Aufgaben im Haus übernimmt, für die wir sonst andere bezahlen müssten. Das reduziert die Betriebskosten. Als gefördertes Wohnheim profitieren wir zudem von Wohnbaufördermitteln des Landes Wien. Dies minimiert die Finanzierungskosten.

WAS IST LEISTBAR?
Die Wohnkosten betragen für das MINIMAL – Basismodul rund 300 € *). Das ist nicht viel für den Einzelnen und ein Schritt, damit Wohnen in Wien leistbar bleibt.

*) Die Schätzung beinhaltet die Nettomiete ohne Betriebskosten, Wasser und Energie. Zusätzliche abgerechnet werden kostentragende Umlagen für Benützung von Gemeinschaftseinrichtungen und Mobilitätservices. Da es sich um ein gefördertes Wohnheim handelt, sind die Voraussetzungen der Wiener Wohnbauförderung durch den Benützer zu erfüllen.

 

ZUSAMMENSETZUNG DER KOSTEN

Leistbar wird MINIMAL AND FRIENDS durch das Teilen von Raumressourcen. Bezahlt wird, was benötigt wird. Dadurch reduzieren sich die individuellen Fixkosten des Wohnens.

Lage & Infrastruktur

Im Rahmen des zweistufigen Bewerbungsverfahrens für Baugruppen in der Seestadt Aspern ist der Bauplatz "G12B" für 2-3 Baugemeinschaften reserviert. Die genaue Größe des Bauplatzes für die zur Realisierung vorgeschlagenen Gruppen wird im Laufe der zweiten Verfahrensstufe festgelegt werden. Für diesen Bauplatz bewerben wir uns mit MINIMAL AND FRIENDS. Das gesamte Quartier befindet sich derzeit in der Entwicklung.

GRUNDSÄTZE DER KOOPERATIVE

Kooperation

Die Basis für unsere Kooperative MINIMAL AND FRIENDS bildet eine Nachbarschaft durch gute organisiertes Zusammenleben. Das bedeutet, dass wir Tätigkeiten wie einfache Instandhaltung, die Wohnungsbelegung und die Verwaltung der individuell und gemeinschaftlich nutzbaren Räume selbst übernehmen. Dadurch werden die Betriebskosten gesenkt und macht das Wohnen günstiger.

Leistbarkeit

Wohnen ist ein Grundbedürfnis, das niemanden verwehrt bleiben soll. Da dies gegenwärtig keine Selbstverständlichkeit ist, sehen wir unser Haus als Beitrag zu dieser Herausforderung. Ziel unseres sozialen Projekts ist es, leistbaren und trotzdem vollwertigen Wohnraum zu schaffen. Dass dies geschehen kann, ist durch uns als Kooperative möglich. Dass es auch langfristig so bleibt, sichert unsere Rechtsform als Wohnheim und unser Verein als Generalmieter.

Der Blick für’s Ganze

Konzepte des Sharing werden gesellschaftlicher Trend. MINIMAL AND FRIENDS leistet durch die bedürfnisorientierte Kombination einen gesellschaftlich relevanten Beitrag. Angebote für die Nachbarschaft sind ein Fitness-Studio und Arbeitsplätze im Haus. Mobilität wird durch Bike- und Carsharing unterstützt. Zusätzlich werden Mini-Jobs im Haus geschaffen, wie durch die Coop-Küche mit kleinem Imbissbetrieb, unsere Start-Ups im OG1 und vor allem unsere Fit-Coop als selbstverwaltetes Community-Fitnesscenter!

ORGANISATION

Zeitplan

Infotermin

Wir suchen Mitglieder! Beim Infotermin werden wir uns und das Projekt vorstellen, und freuen uns darauf, euch kennen zu lernen.
Wann
: Dienstag, 2.5..2017, 18-20:00 Uhr
Wo: Radcafé UNITED IN CYCLING, Aspern Seestadt, Sonnenallee 35, 1220 Wien
Anmeldung bitte unter hallo@minimalandfriends.at.
Hier geht’s zum facebook-event: https://www.facebook.com/events/1001521626650218/

Geplanter Bezug ist Anfang 2020

Rechtsform

Um das Projekt langfristig kostengünstig zu halten, ist geplant, ein gefördertes Wohnheim zu errichten. Die BewohnerInnen erhalten über den Hausverein unbefristete Verträge, indivudelles Eigentum ist dadurch ausgeschlossen.

Sie wollen mitmachen?

Derzeit suchen wir leider keine Interessenten für minimalandfriends.

Bei Rückfragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren:

E-Mail: hallo@minimalandfriends.at
Telefon: 01 5220119

Team

Die Kooperative MINIMAL AND FRIENDS bewirbt sich mit diesem Konzept beim aktuellen Baugruppenverfahren in der Seestadt Aspern um einen Bauplatz. Mit Erreichen der zweiten Wettbewerbsstufe werden wir uns als Verein organisieren. Über diesen soll in weiterer Folge die Vergabe der Wohnungen sowie Hauptaufgaben der hausbezogenen Verwaltungstätigkeiten abgewickelt werden.

 

Das Team von wohnbund:consult hat langjährige Erfahrung in der Konzeptionierung, Begleitung und Umsetzung kooperativer Projekte. Ausgangspunkt seiner mehrfach ausgezeichneten Arbeit sind stets die NutzerInnen. Bei MINIMAL AND FRIENDS organisiert wohnbund die Moderation und die sozialorganisatorische Begleitung des Projektes.

 

 

KABE Architekten sind versierte Baugruppenarchitekten. 2016 wurde ihr Baugruppenhaus in der Ottakringer Haberlgasse mit dem Wiener Architekturpreis „Schorsch“ der Stadt Wien ausgezeichnet. 2015 gewannen sie mit der Baugruppe „Grätzelmixer“ den Wettbewerb um eines der Baugruppengrundstücke am Hauptbahnhof. Dort wird in diesem Jahr mit dem Bau begonnen.

 

Raumpioniere ist eine Crowdfunding, Crowdsourcing und Crowdengaging Plattform, die es sich zum Ziel gesetzt hat, urbane, nachbarschaftliche Projekte und Ideen zu fördern. Wir arbeiten vor Ort mittels Partipationsmobil (online und offline) und im Internet mittels Web-Plattform. Raumpioniere bietet BürgerInnen die Möglichkeit sich an Stadtgestaltungsprojekten zu beteiligen und selbst Projekte zu initiieren.